Ausgehend von der Tradition der mittelalterlichen Naturkunde rekonstruiert das Seminar Darstellungen und Deutungen des Löwen von der Antike bis in die Gegenwart. Zur Sprache kommen u.a. die Geschichten über den Sklaven Androklus (Aulus Gellius), den Ritter Iwein (Hartmann von Aue), den Theologen Hieronymus (Jacobus de Voragine), den Zoologen Brehm (Brehms Tierleben) und den Philosophen Blumenberg (Sibylle Lewitscharoff), die alle einen Löwen als Begleiter an ihrer Seite haben. Erwartete Arbeitsleistung: Erstellung eines ausformulierten Dossiers (3-5 Seiten) zur Vorbereitung einer Seminarsitzung sowie eines ergänzenden Protokolls.

Literatur zur Einführung:
Andreas Kraß: Noble Doppelgänger. Der Löwe als Begleiter des Menschen in der Literatur. In: Judith Klinger/Andreas Kraß (Hgg.): Tiere: Begleiter des Menschen in der Literatur des Mittelalters. Köln 2016. S. 163-182 (Text), S. 274 f. (Anmerkungen).   

Semester: SoSe 2020